5. Mai: Internat. Hebammentag
Aktuelles

 
| de | fr |kleine SchriftNormalschriftgrosse SchriftDruckansicht
Site durchsuchen
Kongress
Der Verband
Bereich für Mitglieder
Weiterbildung
Hebamme werden
Stellenmarkt
Zeitschrift "Hebamme.ch"
Sektionen
Hebammenforschung
Literatur
Links
Kontakt

Der SHV bedankt sich für die Unterstützung bei der Realisierung dieser Seiten bei:


Jetzt im Shop:
Tasche aus LKW-Plane
> mehr Infos / anschauen...
> jetzt bestellen...
Neu im Shop!
Parkkarte "Hebamme im Dienst"
> jetzt bestellen...


Aktuelles für Mitglieder

Archiv: | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10 | Seite 11 | Seite 12 | Seite 13 | Seite 14 | Seite 15 | Seite 16 | Seite 17 | Seite 18 | Seite 19 | Seite 20 | Seite 21 | Seite 22 | Seite 23 | Seite 24 | Seite 25 | Seite 26 | Seite 27 | Seite 28 | Seite 29 | Seite 30 | Seite 31 | Seite 32 | Seite 33 | Seite 34 | Seite 35 | Seite 36 | Seite 37 | Seite 38 | Seite 39 | Seite 40 | Seite 41 | Seite 42 | Seite 43 | Seite 44 | Seite 45 | Seite 46 | Seite 47 | Seite 48 | Seite 49 | Seite 50 | Seite 51 | Seite 52 | Seite 53 | Seite 54 | Seite 55 | Seite 56 | Seite 57 | Seite 58 | Seite 59 | Seite 60 | Seite 61 | Seite 62 | Seite 63 | Seite 64 | Seite 65 | Seite 66 | Seite 67 | Seite 68 | Seite 69 | Seite 70 | Seite 71 | Seite 72 | Seite 73 | Seite 74 | Seite 75 | Seite 76 | Seite 77 | Seite 78 | Seite 79 | Seite 80 | Seite 81 |

28.07.2011  Maternal Health and Access to Sexual and Reproductive Rights
28.07.2011  Prix Isabelle Sauvin 2012
28.07.2011  SHV-Statuten 2011: wichtige Neuerungen auf einen Blick
21.06.2011  Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen
21.06.2011  Babys besser verstehen lernen - Tagung in Fribourg
21.06.2011  Behandlung der Hyperemesis mit Akupunktur
25.05.2011  Nationaler Telefondolmetschdienst
11.05.2011  Schweizerischer Hebammenkongress, 12./13. Mai 2011

 

mehr Maternal Health and Access to Sexual and Reproductive Rights

Maternal Health and Access
to Sexual and Reproductive Rights
Wo stehen wir und wo gehen wir hin? Eine nationale und internationale Perspektive

Symposium I Donnerstag, 1. September 2011 I 13.45 bis 18.30 Uhr I A-122 I Universitat Bern UniS I Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern

www.izfg.unibe.ch/content/.../FlyerSymposiumMaternalHealth_ger.pdf

Die Veranstaltung wird vom Interdisziplinaren Zentrum fur Geschlechterforschung der Universitat Bern IZFG in Zusammenarbeit mit der Direktion fur Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA, Amnesty International, der Schweizerischen Stiftung fur sexuelle und reproduktive Gesundheit PLANeS, der Berner Fachhochschule, Fachbereich Gesundheit und dem Schweizerischen Hebammenverband SHV durchgeführt.


 

mehr Prix Isabelle Sauvin 2012

Zum Gedenken an die im Dezember 1999 verstorbene frei praktizierende Genfer Hebamme Isabelle Sauvin vergibt der SHV 2012 zum vierten Mal den «Prix Isabelle Sauvin» für SHV-Qualitätszirkelarbeiten und Guidelines.
Aufruf zur Eingabe von Arbeiten


 

mehr SHV-Statuten 2011: wichtige Neuerungen auf einen Blick

Mit den neuen SHV-Statuten, die an der Delegiertenversammlung 2011 in Freiburg genehmigt wurden, wurden einige Änderungen eingeführt.
Hauptziel der Statutenrevision war die Vereinfachung und die Reduktion auf das statuarisch Relevante. So wurden alle organisatorischen Regelungen und Entschädigungsfragen aus den neuen Statuten gestrichen, weil sie lediglich die Umsetzung beschrieben haben.


 

mehr Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen

Fortbildung: Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen unter besonderer Berücksichtigung ethischer, rechtlicher und psychosozialer Aspekte, Donnerstag, 8. September 2011, 13.30 Uhr bis 17.45 Uhr, Zürich
Vorgeburtliche Untersuchungen eröffnen heute ein breites Spektrum an Wahlmöglichkeiten. Die Begleitung und Beratung im Rahmen der Pränataldiagnostik ist komplex und ethisch heikel. Nebst der medizinischen Kompetenz ist für Fachpersonen psychologisch-methodisches, ethisches und rechtliches Wissen notwendig, wenn schwangere Frauen und ihre Partner sich für oder gegen bestimmte Untersuchungsmethoden entscheiden müssen oder z.B. nach der Mitteilung einer Diagnose in eine Krise geraten.


 

mehr Babys besser verstehen lernen - Tagung in Fribourg

Babys besser verstehen lernen - Wege und Nutzen der Prävention und Interventionen im frühen Kindsalter, Tagung der Universität Fribourg, Freitag, 7. Oktober 2011
Eine gelungene Eltern-Kind-Interaktion legt einen wichtigen Grundstein für die gesunde Entwicklung des Kindes. Das Ziel der Tagung ist es, einen breiten Überblick zum Stand der aktuellen Bindungsforschung zu vermitteln und die Wirksamkeit der Angebote der Steigerung der elterlichen Sensitivität zu beleuchten. Wie besonders belastete Familien erreicht werden können, wird an der Tagung zudem konzeptuell und methodisch diskutiert.


 

Behandlung der Hyperemesis mit Akupunktur

Samstag, 25. Juni 2011, Spechstunde Gesundheit, Schweizer Fernsehen SF1
In der Rubrik "Wissenswertes" der Sprechstunde Gesundheit des Schweizer Fernsehens SF1 wird auf die Hyperemesis während der Schwangerschaft und deren Behandlung mit Akupunktur eingegangen.

SHV/FSSF, Wolfgang Wettstein


 

Nationaler Telefondolmetschdienst

Seit April 2011 ist neu ein nationaler Telefondolmetschdienst für den Gesundheitsbereich im Dienst. Die Nummer lautet: 0842 442 442.
Der nationale Telefondolmetschdienst ist ein Projekt des Nationalen Programms Migration und Gesundheit 2008¬2013 des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Er soll insbesondere in Spitälern, Kliniken, Ambulatorien, Hausarztpraxen und Pflegeheimen zum Einsatz kommen.
Er nimmt an allen Wochentagen und rund um die Uhr Anrufe aus der ganzen Schweiz entgegen und vermittelt geeignete Dolmerscher/-innen. Der Dienst wird in Deutsch, Französisch und Italienisch angeboten und es werden zwölf Dolmetschsprachen vermittelt.
Der Dienst ist kostenpflichtig und wer die Dienste in Anspruch nehmen will, muss sich vorgängig registrieren.
Es werden die folgenden Sprachen vermittelt: Albanisch, Arabisch, Italienisch, Kurdisch, Portugiesisch, Russisch, Serbisch-Kroatisch-Bosnisch, Somalisch, Spanisch, Tamilisch, Tigrinya (wird in Äthiopien und Eritrea gesprochen) und Türkisch.

Mehr Infos: BAG-Webseite

SHV/FSSF, Wolfgang Wettstein


 

Schweizerischer Hebammenkongress, 12./13. Mai 2011

Schweizerischer Hebammenkongress, 12./13. Mai 2011, Fribourg
Über 100 Delegierte des SHV treffen sich am Donnerstag, 12. Mai 2011 um die neuen Statuten zu genehmigen, das Leitbild zu verabschieden und die unbefriedigende Situation der Entlöhnung der frei praktizierenden Hebammen in der Schweiz zu diskutieren. Für den Kongress von Freitag, 13. Mai 2011, haben sich rund 400 Hebammen aus der ganzen Schweiz angemeldet.

Medienmitteilung SHV 11.05.2011 D

SHV/FSSF, Wolfgang Wettstein