Die Welt feiert das Jahr der Pflegefachpersonen und Hebammen 2020

«Die WHO ist stolz darauf, 2020 als das Jahr der Pflegenden und Hebammen zu nominieren. Diese beiden Gesundheitsberufe sind unschätzbar wertvoll für die Gesundheit der Bevölkerung. Ohne sie werden wir die Nachhaltigen Entwicklungsziele und eine universelle Gesundheitsversorgung nicht erreichen können. 2020 wird sich darauf fokussieren, die enormen Leistungen von Pflegefachpersonen und Hebammen hervorzuheben und sicherzustellen, dass wir den Mangel an diesen lebenswichtigen Berufen adressieren.»

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf
hat das Jahr 2020 als weltweites Jahr der
professionell Pflegenden und Hebammen ausgerufen.

Gemeinsame Pressemitteilung des Berufsverbandes der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) und des Schweizerischen Hebammenverbandes

Pflegefachpersonen und Hebammen sind ein fundamentaler Teil der Gesundheitsversorgung. Sie machen weltweit die Hälfte der Gesundheitsfachpersonen aus. In vielen Ländern sind sie oft die einzig überhaupt erreichbaren Fachpersonen und sie übernehmen damit in der medizinischen Grundversorgung eine tragende Funktion. Schätzungen gehen davon aus, dass bis 2030 weltweit ein Mangel an 9 Mio. Pflegefachpersonen und Hebammen herrschen wird. Die WHO erkennt diese Problematik und hat darum das Jahr 2020 als International Year of the Nurse and the Midwife (YONM) deklariert.

GANZE MITTEILUNG LESEN

International Year of the midwive and the nurse

www.internationalmidwives.org