News

Schweizerischer Impfplan 2019

Der neue Impfplan enthält zahlreiche Änderungen. Aus diesem Grund erhielten Gesundheitsfachpersonen zur Vorbereitung eine Vorabinformation. Er wird mit einem umfassenden Analyserahmen jährlich von der Eidgenössischen Kommission für Impffragen in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit überarbeitet.

zum Artikel
Flavia Wasserfallen präsidiert neu die SF MVB

Mitte März hat der Schweizerische Fachverband Mütter- und Väterberatung (SF MVB) an der ordentlichen Mitgliederversammlung in Luzern die Nationalrätin Flavia Wasserfallen zur neuen Präsidentin gewählt. Sie übernimmt das Amt von Eusebius Spescha, der den Verband seit der Gründung 2010 geprägt und massgeblich zum Aufbau der heutigen Strukturen beigetragen hat.

zum Artikel
EPD: Bundesrat ermöglicht grössere Anbieter

Zurzeit befinden sich in der Schweiz neun Stammgemeinschaften im Aufbau. In solchen schliessen sich Gesundheitsfachpersonen und deren Einrichtungen zusammen, um den Patientinnen und Patienten die Eröffnung eines elektronischen Patientendossiers (EPD) zu ermöglichen.

zum Artikel
Neue Fragen und Antworten zum elektronischen Patientendossier

Je konkreter die Umsetzung des elektronischen Patientendossiers (EPD) wird, desto konkreter werden auch die Fragen, die sich dazu stellen. V. a. die zukünftigen Gemeinschaften wollen wissen, wie die Vorgaben aus dem Gesetz und dem Ausführungsrecht in der Praxis zu verstehen sind. Die gesammelten Fragen und Antworten stehen auf der Website von eHealth Suisse und in einem PDF zur Verfügung und werden regelmässig ergänzt.

zum Artikel
Stellungnahme der NEK zur Praxis des Abbruchs im späteren Verlauf der Schwangerschaft

Die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) hat ihre Stellungnahme «Zur Praxis des Abbruchs im späteren Verlauf der Schwangerschaft – Ethische Erwägungen und Empfehlungen» veröffentlicht. Abbrüche im späteren Verlauf der Schwangerschaft stellen die betroffenen Frauen, ihre Partner und Familien sowie die involvierten Fachpersonen vor grosse Herausforderungen, Unsicherheiten und Belastungen.

zum Artikel
SBK tritt aus dem «Massnahmenplan zur Volksinitiative für eine starke Pflege» aus

Der Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) tritt unter Protest aus dem «Massnahmenplan zur Volksinitiative für eine starke Pflege» aus. «Wir haben den Glauben verloren, dass der Bundesrat den dringenden Handlungsbedarf erkannt hat. Anders ist nicht zu erklären, dass für diesen Massnahmenplan nicht einmal Gelder zur Verfügung gestellt werden. Es bringt nichts, über Massnahmen zu diskutieren, für deren Umsetzung keine Mittel vorhanden sind», kommentiert SBK-Vizepräsidentin Sophie Ley den Austritt aus dem Massnahmenplan.

zum Artikel
5. Winterthurer Hebammensymposium

Das Mitte Januar bereits zum fünften Mal am Institut für Hebammen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften durchgeführte Winterthurer Hebammensymposium mit dem Titel «Epigenetik – Mama ist an allem schuld?» war mit über 200 Teilnehmenden erneut ein grosser Erfolg.

zum Artikel
Grosse Preisunterschiede bei Tests von Geschlechtskrankheiten

In der Schweiz steigt die Zahl der Ansteckungen von sexuell übertragbaren Krankheiten. Doch wer sich auf Geschlechtskrankheiten testen will, sieht sich mit hohen Kosten konfrontiert. Die Krankenkasse übernimmt nur bei dringendem Verdacht auf eine Ansteckung. Deshalb lohnt es sich, zuerst mehrere Angebote von Tests für Geschlechtskrankheiten einzuholen.

zum Artikel
Euro-Peristat-Bericht von 2018

Verschiedene Faktoren – und nicht nur der medizinische Fortschritt – sind für die Verbesserung der kindlichen und mütterlichen Gesundheit verantwortlich, gibt der Euro-Peristat-Bericht zu Bedenken. Er erscheint alle fünf Jahre als einziger europäischer Überblick in der Geburtshilfe.

zum Artikel
Neue Studiengangsleitung MSc Hebamme an der BFH

Per 1. November 2018 wurde an der Berner Fachhochschule Gesundheit (BFH) die Studiengangsleitung für den Master of Science (MSc) Hebamme neu besetzt. Prof. Dr. Eva Cignacco, Hebamme und habilitierte Pflegewissenschafterin, hat die Studiengangsleitung übernommen.

zum Artikel