Verbandsnews

Vorbereitung der Codex-Panel-Sitzung

Am 17. Januar hat sich die Arbeitsgruppe Codex Panel unter der Leitung von Christine Brennan, Geschäftsleiterin von Stillförderung Schweiz, getroffen. Zweck dieser Sitzung war die Vorbereitung für die Erweiterung des nationalen Verhaltenscodex der Hersteller von Muttermilch-Ersatzpräparaten.

zum Artikel
Akteursworkshop zur Umsetzung der Nationalen Strategie zu Impfungen

Die Nationale Strategie zu Impfungen befindet sich im zweiten Durchführungsjahr. Anlässlich des vierten Workshops standen am 21. Januar als erstes verschiedene Best-Practice-Beispiele einzelner Akteurinnen und Akteure im Zentrum. Der SHV hat das erste interprofessionelle Impfforum vorgestellt und anhand der Resultate der Evaluation die Inputs der Teilnehmenden aufgezeigt.

zum Artikel
Zwei Observerinnen für den ICM-Kongress in Bali gewählt

Der ZV hat entschieden, dass folgende zwei Hebammenstudierende als Observerinnen am diesjährigen Kongress der International Confederation of Midwives (ICM) teilnehmen werden: Samantha de Bruin, Berner Fachhochschule Gesundheit, Bern, und Louise Topart, Haute École de Santé Vaud, Lausanne.

zum Artikel
Danksagung für Einzahlungen in den Fonds Tarifverhandlungen des SHV

Der Fonds Tarifverhandlungen des SHV wurde im November 2016 eröffnet. Seit der letzten Verdankung in der «Obstetrica»-Ausgabe 1/2 2019 haben bis Ende des letzten Jahres wiederum einzelne Hebammen und vier Sektionen kleinere und grössere Beträge eingezahlt. Der Verband möchte sich an dieser Stelle bei allen Einzahlerinnen sehr herzlich dafür bedanken.

zum Artikel
Überarbeitung der Analyseliste für frei praktizierende Hebammen

Im Spätsommer 2019 hat eine vom Zentralvorstand mandatierte Arbeitsgruppe mit der Überarbeitung der veralteten Analyseliste begonnen. Der Prozess ist sehr aufwendig, da jede gewünschte Analyse, die beim Bundesamt für Gesundheit zur Prüfung eingereicht wird, ein umfassendes Argumentarium benötigt, das sich auf nationale oder allenfalls internationale Referenzen beziehen muss.

zum Artikel
Bachelorarbeiten ausgezeichnet

Charlotte Jon und Anne Mollier-Carroz der Haute école de santé de Genève haben im Oktober 2019 vom SHV einen Preis erhalten für ihre Bachelorthesis mit dem Titel «Violences conjugales durant la grossesse, quel est le rôle de la sage-femme dans le dépistage et l’accompagnement des femmes?» (Häusliche Gewalt während der Schwangerschaft – welche Rolle hat die Hebamme bei der Erkennung und Begleitung der betroffenen Frauen?) unter der Leitung von Jessica Sormani.

zum Artikel
Die Welt feiert die Pflegefachpersonen und Hebammen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Jahr 2020 zum internationalen Jahr der Pflegefachpersonen und Hebammen ernannt. Sie ruft die Regierungen weltweit dazu auf, Hebammen und Pflegefachpersonen zu fördern und ihr Potenzial besser zu nutzen. Auch in der Schweiz besteht Handlungsbedarf, wie die gemeinsame Medienmitteilung des Schweizerischen Hebammenverbands (SHV) und des Schweizer Berufsverbands der Pflegefachpersonen (SBK) vom 10. Januar aufzeigt.

zum Artikel
1. Interprofessionelle Fachtagung perinataler Kindstod

Die erste Fachtagung, organisiert von der Fachstelle kindsverlust.ch, widmete sich dem Thema «Wenn Geburt und Tod zusammenfallen». Spannende Referate und Workshops lockten am 31. Oktober 2019 ca. 400 Teilnehmende aus verschiedenen Professionen nach Brugg.

zum Artikel
Europäische Midwifery-Unit-Network-Konferenz

Am 4./5. November 2019 fand in Barcelona die erste Midwifery-Unit-Network-Konferenz mit dem Titel «Implementierung von hebammengeleiteten Gebärabteilungen in Europa: Ein multidisziplinärer Effort» statt. Der erste Tag war aufgeteilt in zwei unterschiedliche Workshops zum Thema Midwifery Unit Standards. Am zweiten Tag reisten für die Konferenz rund 100 Teilnehmenden aus ganz Europa an.

zum Artikel