Antrag bzgl. Hebammenbetreuung nach Fehlgeburt vor der 23. Schwangerschaftswoche gutgeheissen
Antrag bzgl. Hebammenbetreuung nach Fehlgeburt vor der 23. Schwangerschaftswoche gutgeheissen

Da sich in der Vergangenheit verschiedene Kassen geweigert haben, Hebammenleistungen nach Fehlgeburt vor der 23. Schwangerschaftswoche zu bezahlen, wurde ein Antrag um Gesetzesanpassung im Bereich der Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV) nötig. Der KLV-Änderung wurde nun im Sinne des SHV zugestimmt.