< Zurück zu News
Erste Identitätsanbieter für das EPD zertifiziert

In den letzten Jahren sind in einigen Regionen digitale Angebote für elektronische Patientendossiers (EPD) entstanden. Diese Anbieter sind jedoch noch nicht für das EPD zertifiziert, da bisher die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen dafür fehlten. In Zukunft wird das EPD von dezentralen Stammgemeinschaften oder Gemeinschaften angeboten. Diese werden vor der Aufnahme in die nationale EPD-Vernetzung zertifiziert und später regelmässig kontrolliert. 

Neben den (Stamm-)Gemeinschaften müssen nach Bundesrecht auch die Herausgeber der Identifikationsmittel für das EPD zertifiziert werden. Diese Firmen haben das aufwändige Zertifizierungsverfahren für die sichere Identifizierung erfolgreich durchlaufen (Stand Dezember 2019):

  • Health Info Net AG (HIN) – eID für Gesundheitsfachpersonen
  • ELCA Informatique SA – eID für Gesundheitsfachpersonen und Bevölkerung

Quelle: eHealth Suisse, News vom 23. Dezember 2019