Medienmitteilung SHV: Telefonische Beratungen durch Hebammen abgelehnt
Medienmitteilung SHV: Telefonische Beratungen durch Hebammen abgelehnt

Anstatt die Arbeit der Hebammen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, legen die beiden Krankenkassenverbände curafutura und santésuisse den Hebammen ganz bewusst Steine in den Weg. Es ist Hebammen, anders als während der ersten Pandemiewelle, nicht erlaubt, Geburtsvorbereitung oder Schwangerschaftsbetreuung per Videokonferenz abzuhalten.