Weiterbildung «Begleitung beim späten Schwangerschaftsabbruch»

Kindsverlust.ch bietet eine eintägige Weiterbildung zum Thema «Begleitung beim späten Schwangerschaftsabbruch: Was brauchen Eltern von Fachpersonen?» an. Geleitet wird das Seminar von Uli Michel, einer erfahrenen Hebamme und Trauma-Fachberaterin sowie Leiterin der Bethanien Sternenkinder Beratungsstelle in Münster/Osnabrück.

Wann? 30. April 2024 Wo? Volkshaus Zürich Teilnahmegebühr:  CHF 280.- für Mitglieder und CHF 350.- für Nichtmitglieder.

Hebamme stehen mitten im akuten Geschehen, wenn es darum geht, Mütter und Väter durch die komplexen und emotional herausfordernden Momente eines späten Schwangerschaftsabbruchs zu begleiten. Das Erleben der Eltern ist geprägt von den Umständen während des Entscheidungsprozesses, der Begleitung während des Schwangerschaftsabbruchs und der Möglichkeit in der Folgezeit dem Erlebten Raum zu geben. Dieses vielschichtige Thema erfordert von Fachpersonen eine wertfreie, offene Haltung und einen reflektierten Umgang mit der nicht selten auftretenden eigenen Betroffenheit.

In der  Weiterbildung «Begleitung beim späten Schwangerschaftsabbruch: Was brauchen Eltern von Fachpersonen?» werden konkrete Fragetechniken, Handlungsmöglichkeiten und Visualisierungen für die ressourcenfokussierte Begleitung betroffener Familien erlernt. Die Teilnehmenden erhalten Raum um die eigene Haltung und die besondere Rolle als Fachperson zu reflektieren.

Jetzt informieren und anmelden

zum Artikel