Kosten im stationären Spitalbereich stagnieren

Eine Million Menschen suchte im Jahr 2018 für eine stationäre Behandlung ein Schweizer Spital oder Geburtshaus auf. Dies entspricht 12% der Gesamtbevölkerung. Damit ist ein minimer Rückgang zum Vorjahr zu verzeichnen. Da ein Teil der Patientinnen und Patienten Mehrfachbehandlungen in Anspruch nahm, betrug die Zahl der stationären Spitalaufenthalte 1,47 Mio. Im zweiten Jahr in Folge stagnieren die Kosten im stationären Bereich der Spitäler.

zum Artikel
Graubünden bekommt ein Geburtshaus

Gemeinsam mit ihren Geschäftspartnerinnen Regula Russi und Tamara Müller Langenegger eröffnet Hebamme Graziella Montalta im Januar 2020 das Geburtshaus AlmaSana in Untervaz – das einzige im Kanton Graubünden. Darin: ein Gebärzimmer, zwei Wochenbettzimmer und viel Platz für Erholung – inkl. Wellnessbereich.

zum Artikel
Geburtshaus Matthea in Basel eröffnet

Ende April hat das Basler Geburtshaus Matthea seine Türen für die Bevölkerung geöffnet und mit einem grossen Fest seine Einweihung gefeiert. Fachpersonen erhielten bereits zwei Tage vorher Einblick in die Räumlichkeiten an der Klybeckstrasse 64/70 in Kleinbasel. Die Hebammen begleiten dort Familien während Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett.

zum Artikel
Geburtshaus Matthea in Basel eröffnet

Ende April hat das Basler Geburtshaus Matthea seine Türen für die Bevölkerung geöffnet und mit einem grossen Fest seine Einweihung gefeiert. Fachpersonen erhielten bereits zwei Tage vorher Einblick in die Räumlichkeiten an der Klybeckstrasse 64/70 in Kleinbasel. Die Hebammen begleiten dort Familien während Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett.

zum Artikel