Weiterbildungspflicht: erneute Reduktion der Log-Punkte

BLS-AED-SRC-komplett- sowie start4neo-Kurse externer Bildungsanbietern oder Angebote, die spitalintern durchgeführt werden, sind auch ohne Label als Pflichtweiterbildungen anerkannt. Voraussetzung ist, dass die Kurse vier Lernstunden beinhalten und mit je vier Log-Punkten angerechnet werden können.

 

zum Artikel
80,5% der Hebammen erfüllen die Weiterbildungspflicht

Beim Controlling der Weiterbildungspflicht des Schweizerischen Hebammenverbandes zeigte sich, dass zu Beginn 1212 freiberufliche Hebammen (63,7%) die Anforderungen erfüllten. Nach der Aktualisierung der Liste aller freiberuflichen Hebammen, die im Besitz einer aktiven ZSR-Nummer waren, nach Beendigung der Nachholfrist und dem Abschluss der manuellen Prüfung der einzelnen Profile auf e-log haben 1308 Hebammen (80,5%) die Weiterbildungspflicht 2017 bis 2019 erfüllt.

zum Artikel
Bildungspolitische Tagung des Schweizerischen Verbandes für Weiterbildung

Am 7. Mai fand die bildungspolitische Tagung des Schweizerischen Verbandes für Weiterbildung statt. Die Ziele des Bundes im Bereich der Weiterbildung sind im neuen Weiterbildungsgesetz klar formuliert. So möchte er bspw. die Initiative von Erwachsenen, sich weiterzubilden, stärken und die Voraussetzungen schaffen, um allen Personen die Teilnahme an Weiterbildungen zu ermöglichen.

zum Artikel